Digital Days 2018 am Erste Campus

Am 3. und 4. Oktober fanden im Erste Campus die Digital Days 2018 statt. Die Digital Days fanden bereits zum fĂŒnften Male statt und werden von der Stadt Wien veranstaltet.
Ich konnte dort zwei Tage lang zum ersten Mal VRoodles einer breiteren Öffentlichkeit prĂ€sentieren. Das Highlight waren jedenfalls die ĂŒber 700 SchĂŒlerInnen und SchĂŒler, welche die Digital Days mit ihren LehrkrĂ€ften besuchten und voller Begeisterung selbst VRoodles probieren konnten.
Die Schulklassen waren bunt gemischt, Volksschulklassen, Sekundarstufe 1 und auch ein paar SchĂŒlerInnen aus den Sekundarstufe 2 waren vor Ort. Wichtige Erfahrungen konnten dabei gesammelt werden:
  • Keine der anwesenden Volksschulsklassen durften ihre Smartphones mitnehmen und machten damit das BYOD Konzept krĂ€ftig ins Wanken. Mit Smartphones der LehrkrĂ€fte sowie den Teams und meinen mitgebrachten GerĂ€ten konnten wir jedoch schnell aushelfen. Ein gutes Indiz fĂŒr die Technologie ohne großer Anforderungen an Hardware und Software sofort die Lernanwendungen zu bedienen.
  • Ebenso konnte vor Ort beobachtet werden, je höher die Schulklasse desto leistungsfĂ€higer sind die Smartphones der SchĂŒlerInnen.
  • Die GerĂ€telandschaft der SchĂŒlerInnen ist sehr divers, angefangen von High Tech GerĂ€ten bis zu gĂŒnstigen Smartphones muss mit allem gerechnet werden. Durch die verwendete offene Webtechnologie jedoch, konnte diese DiversitĂ€t fast immer auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden, nĂ€mlich dass die Leranwendung unabhĂ€ngig vom GerĂ€tetyp auch funktionieren.
  • Die VRoodles Lernanwendungen setzen einen Internetzugang voraus. Nicht jeder SchĂŒler hat dabei noch freies Internetguthaben zur VerfĂŒgung. Hier kann mit mobilen Hotspots sowie ubiquitĂ€r verfĂŒgbarem W-Lan immer wieder ausgeholfen werden.
×